Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  Benutzergruppen  |  Login 
Neue Antwort erstellen
 Ergebnisse 2012 
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
LMM Mixed

Zur Vorrunde der Mixedmeisterschaft traten neben 4 Vereinsmixed noch 3 vereinsübergreifende Paare im Twenty Magdeburg an. Wie befürchtet, war die Bahn mal wieder mit der üblichen, geringen Ölmenge vorbereitet und leider nicht mit der Ölmaschine des BC Magdeburg. Damit hatten dann die meisten unserer Teams ziemliche Probleme und mussten bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Nur knapp mit 9 Pins scheiterten Toshi und Antje Krause (Mr. Marble) als 21., auf Platz 26 folgten Dirk und Heike, auf 28 Andreas und Simone Linda (ABSV), auf 29 Theresa und Ronny Bernau (BC MD), auf 33 Moppel und Tine sowie auf 37 Manu und Kerstin.
Nur Steffi und Enrico als 11. sowie Anja und Silvio als 12. schafften den Sprung in die Zwischenrunde. Und da diese in Halle stattfand, konnte man vor allem bei Silvio noch einiges erwarten...
Und so legten dann Silvio und ab dem 2. Spiel auch Anja los wie die Feuerwehr. Nach 395, 426, 423, 403 und 412 ging es hoch von 12 auf 5 mit 76 Pins Vorsprung. Aber das 6. Spiel wollte nicht so recht laufen; der Konkurrent um eine Finalplatz legte 406 hin, so dass mindestens eine 331 rauskommen musste. Und das sah nach 9 Frames gar nicht gut aus. Aber Anja erlegte mit Strikes im 9.+10.+11. den Truthahn und schaffte somit schon die erforderlichen Pins. Und damit konnte sich beide über eine Finalteilnahmen freuen, obwohl Anja eigentlich schon nach Hause wollte.
Im Sog von Anja und Silvio (auf dem gleichen Bahnpaar!) schafften auch Steffi und Enrico noch einen guten Zwischenrundentag, konnten aber "nur" Platz 11 halten - trotzdem Glückwunsch. (Steffi 1020+1062, Enrico 1131+1133) popsmilies_eusa_clap
Für Anja und Silvio ging es dann nach einer Erholungspause ins Finale, wo von Platz 2 (87 Pins Rückstand) bis 6 (16 Pins Vorsprung) alles möglich war. Und während Silvio seine großartige Zwischenrundenleistung halten konnte, gelang Anja eine weitere Leistungssteigerung. Das Finale begann mit einer fantastischen 487 (Anja 233, Silvio 254), ausgerechnet gegen die Zweitplatzierten, Norbert Schmidt und Beate Petersen. Damit war nach dem 1. Finalspiel Platz 2 mit 38 Pins Vorsprung erobert. Und der wurde in der Folge nicht nur verteidigt; der Vorsprung wurde ständig weiter ausgebaut. Es folgten 3 weitere Siege mit 387, 438 und 393 zuzüglich der insgesamt 80 Bonuspins. Dabei gelang der letzte Sieg erst im 10. Frame nach Split des Gegners und Double von Silvio. Vor dem letzten Spiel war danach Platz 2 mit über 200 Pins Vorsprung sicher, aber zu Platz 1 waren es auch nur noch 110 Pins Rückstand. Doch der letzte Sieg sollte nicht mehr sein. Trotz guter 382 war gegen die Buchmanns (Dominic 258!) nichts zu holen, so dass es die einzige Niederlage im Finale gab.
Trotzdem Super-Leistung der Beiden und herzlichen Glückwunsch zum Platz 2. popsmilies_eusa_clap popsmilies_eusa_clap popsmilies_eusa_clap
Anja: 946, 1088 (je 6 Spiele), 976 (5 Spiele); Silvio: 1196, 1339, 1111 (5 Sp.)
Da hatten sich die "Überstunden" am Sonntag dann offensichtlich richtig gelohnt (Fotos auf der Meisterschftsseite).

Und eine Überraschung gab es für die beiden auch noch: die ersten Beiden der Mixed-Meisterschaft sind für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Da klappte bei Anja dann erst mal die Kinnlade runter. Surprised
Aber warum eigentlich nicht - nach Wildau kommen bestimmt ein paar Fans mit popsmilies_yes
(Und Wildau - da war doch mal was...)
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
LDM Senioren (Doppel)

Mit Steffi Bach / Sigrid Osterroth, Jens Bach / Ralf Klaffenbach und Peter Göring / Lutz Bornack (herzlichen Glückwunsch zum Eintritt ins Seniorenalter Very Happy ) starteten 3 Doppel in die Meisterschaft.
Bei den Herren starteten insgesamt 20 Doppel, und vor dem Start konnten sich wohl eher Ralf und Jens eine Chance auf die Finalteilnahme ausrechnen. Nach guten Start und Platz 5 nach 2 Spielen folgte im 4. Spiel ein Einbruch aufgrund der Bahnverhältnisse mit 292 Pins und der Abrutsch auf Platz 12. Obwohl noch 2 starke Spiele folgten (372, 363), war der Rückstand nicht mehr aufzuholen. Am Ende stand Platz 8 mit 57 Pins Rückstand auf Platz 6. Schwieriger war es für Lutz und Peter, wobei vor allem Peter einen schwachen Tag erwischte. Mit Platz 14 konnten sie aber immerhin 6 Doppel hinter sich lassen. Im Einzelnen spielten Ralf 1068, Jens 1031, Lutz 1036, Peter 903.
Die Damen hatten es mit dem Finaleinzug wesentlich einfacher. Da nur 6 Doppel antraten, stand die Finalteilnahme schon vor dem Start fest. Das erreichten beide mit einem guten 2. Platz mit 54 Pins Rückstand auf Platz 1 und 96 Pins Vorsprung auf Platz 3. Im ersten Finalspiel schaftten beide mit einer starken 365:353 dank der 20 Bonuspins den Sprung auf Platz 1, der nach einer ebenfalls guten 347 im 2. Spiel verteidigt werden konnte. Der Vorsprung auf Platz 2 konnte sogar auf 50 Pins ausgebaut werden. Doch leider folgte im 3. Spiel der Bruch mit einer Niederlage von 294:338 aufgrund zu vieler einfacher Fehler (allein Steffi "verballerte" den 8., 9. und 10. Frame). Damit gingen viele Pins, die Bonuspins und auch Platz 1 verloren. Crying or Very sad In den folgenden Spielen konnten sich beide wieder fangen und gute Spiele hinlegen. Aber gegen die Spitzenreiter Beate Petersen / Gudrun Bittroff und die immer stärker werdenden Helga Honigmann / Martina Skowron war kein Kraut mehr gewachsen.
So reichte es am Ende zum Platz 3; auf Platz 2 fehlten 39 Pins. Trotzdem HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur Medaille. popsmilies_eusa_clap
Im Einzelnen erreichte Steffi einen Schnitt von 176,9 (zweitbeste Leistung aller Spielerinnen) und Sigi mit 166,7 auch mehr in der abgelaufenen Saison.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
LEM Senioren

Bei den Landeseinzelmeisterschaften der Senioren erreichten alle 6 Starter in 3 Altersklassen das Finale; 2 schafften es am Ende auf das Podest.

Zum ersten Mal ging Ralf Klaffenbach bei den Senioren A an den Start. Mit einer 124 ging die Meisterschaft denkbar schlecht los. Doch mit den folgenden 5 Spielen konnte er sich auf einen Schnitt von 180,7 steigern, was letztendlich zur Finalteilnahme reichte. Da ging es mit einer 211 gut los, Splits im 8. und 9. Frame kosteten allerdings den Sieg. Nach 3 Finalspielen lag dann eine Überraschung in der Luft. Das ganze Feld hatte sich zusammen geschoben. Zwischen 1 und 6 lagen 60 Pins, zwischen 1 und 5 sogar nur 26 Pins - und Ralf war mit 2 Pins Rückstand 2.! Danach gab es ein Unentschieden bei 170 Pins und es ging runter auf Platz 3, aber nur 2 Pins hinter Platz 2. Leider reichte es im letzten Spiel nur zu einer 167 und der bis dahin Letzte, Veit Gerth, schaffte mit einer 254 den Spung auf Platz 2, so dass Ralf auf 4 rutschte. Am Ende fehlten nur 25 Pins zu Platz 3.

Auch bei den Seniorinnen ging es knapp zu. Ständig wechselte die Führung und nach dem Ende der Vorrunde lag Sigrid Osterroth nach 2 200er Spielen auf Platz 1, knapp vor Beate Petersen und Steffi Bach. Doch gleich im 1. Spiel patze Sigi mit einer 138, dafür übernahm Steffi die Führung vor Beate. So blieb es auch nach Spiel 2, bei nur 55 Pins zwischen Platz 1 und 5. Im 3. Spiel patzte Steffi mit einer 125, während Beate mit 237 die Führung übernahm. Für Steffi ging es sogar runter auf 4, da sich Elke Bronsert (Mr. Marble) dazwischen schob. Das 4 Spiel brachte keine Änderungen, ließ aber die Abstände anwachsen. Im letzten Spiel wollte es Sigi noch einmal wissen, Aber die 212 reichten nicht mehr aus, um Beate von der Spitze zu verdrängen. Am Ende fehlten Sigi 17 Pins auf Beate und Steffi nach einem Unentschieden 32 Pins zu Platz 3.

Bei den Senioren B schafften alle 3 Starter den Sprung ins Finale. dabei lagen Jens und Frank zwischenzeitlich sogar auf 1 und 2, wurden erst im letzten Vorrundenspiel von Herbert Jomrich (Mr. Marble) von der Spitze verdrängt. Auch Peter Göring erwischte eine guten Tag und konnte sich sicher als 5. für das Finale qualifizieren. Allerdings war bei ihm im Finale als Erster "die Luft raus", so dass es am Ende nur zu Platz 6 reichte. Frank und Jens konnten hinter dem immer stärker werdenden Herbert die Plätze 2 und 3 behaupten allerdings jetzt Frank vor Jens. Im 4. Spiel meldete sich bei Jens wieder der Rücken und ließ nichts Gutes ahnen. Und auch bei Frank ging es bergab. Beide schafften im 4. Spiel noch 167 (Unentschieden im direkten Vergleich!); im 5. gab es dann bei Frank eine 145, bei Jens eine 148. Während Frank aber noch genügend Vorsprung hatte, Platz 2 zu verteidigen, ging es für Jens runter auf den undankbaren 4. Platz mit 15 Pins Rückstand.

Herzlichen Glückwunsch den beiden Medaillengewinnern!
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
LEM Aktive

Bei den Landeseinzelmeisterschaften gab es zwar keine Podestplätze für die Damen und Herren, aber 2 Finalteilnahmen können trotzdem als Erfolg verbucht werden.

Bei den Herren starteten insgesamt 10 Spieler der VSG Oppin. In die Zwischenrunde schafften es mit Manu (Platz 10) und Silvio (Platz 15) zwar nur 2, aber auch einige andere konnten mit den gezeigten Leistungen durchaus zufrieden sein. Der Cut zur Zwischenrunde lag bei hohen 1176 Pins (Schnitt 196) für Platz 24, so dass z.B. die 1163 von Thomas (Schnitt 193,Cool und die 1160 von Toshi (Schnitt 193,3) nicht reichten.
In der Zwischenrunde legte dann Manu im Twenty los wie die Feuerwehr. Mit 224, 204, 224 und 267 schoss er sich richtig nach oben, leider folgten dann 171 und 172, was aber immer noch zu Platz 5 und dem Finaleinzug reichte. Auch Silvio legte stark los: 214, 212, 253. Danach folgten aber 160, 161 so dass auch die abschließende 200 den Finaleinzug nicht retten konnten. Nach 1246 und 1200 stand am Ende Platz 13.
Manu bekam es dann im Finale mit dem BC Magdeburg zu tun, der alle anderen 5 Spieler im Finale stellte, darunter 4 Bundesligaspieler. Um so beachtlicher, dass er 3 Spiele (Patrick Machlitt, Danny Karsten und Christian Rohde) gewinnen konnte und nur gegen Enrico Strauß und Patrick Linde verlor. Am Ende fehlten gerade mal 17 Pins zu Platz 3!
Schade, aber trotzdem herzlichen Glückwunsch zur starken Leistung. popsmilies_eusa_clap
Die Spiele im Einzelnen: 1269 (6 Spiele im US-Play), 1262 (6 Spiel ZR im Twenty), 1040 (5 Finalspiele im Twenty)

Bei den Damen war das Niveau deutlich niedriger. 974 Pins (Schnitt 162,3) reichten, um die Zwischenrunde zu erreichen. Trotzdem schaffte das von 3 Starterinnen nur Steffi als 5., Kerstin und Theresa schieden nach der Vorrunde aus.
Auch nach der Zwischenrunde lag Steffi weiter auf Platz 5, wobei sie mit 1075 die Vortagsleistung von 1076 fast kopierte. Damit hatte sie nach 12 Spielen einen Schnitt von 179,25 geschafft und lag nur 39 Pins hinter Platz 3. Und nach einem Sieg mit 202 Pins war tatächlich das "Treppchen" erreicht. Doch dann folgte der Einbruch mit 125, der letzendlich trotz der folgenden Steigerung ausreichte, um die Medaillenchancen zu begraben. Am Ende reichte es im Finale zu keinem Sieg mehr und "nur" zu 834 Pins (Schnitt 166,Cool.
Trotzdem ist die Finalteilnahme und ein Gesamtschnitt von 175,6 Pins auf 17 Spiele eine tolle Leistung. popsmilies_eusa_clap:
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
Trio-Landespokal der Senioren

Am Trio-Landespokal der Senioren nahmen in diesem Jahr mit Frank, Ralf und Jens (Senioren I) sowie Achim, Lutz und Peter (Senioren II) gleich 2 Teams teil. Während es normalerweise in der Vorrunde mit 3 Spielen darum geht, sich erst mal für die KO-Runde der besten 8 Mannschaften zu qualifizieren, ging es diesmal nur darum, sich eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale und damit einen "leichten" Gegner zu erobern. Es waren nur 8 Teams am Start!
Dabei zeigte sich gleich zu Beginn, dass diesmal das Wetter eine wichtige Rolle spielen sollte. Beim ersten Tag über 30 Grad stand die Luft in der Halle. Das Ölbild war für die Verhältnisse zu dick und damit schnell verschmiert, einige Bälle schwitzten das über die Jahre aufgenommene Öl aus, was immer wieder zu Ballstaus und damit Verzögerungen im Spiel führte.

Den Senioren I gelang trotzdem eine ganz gute Vorrunde. Mit 548 Pins im Schnitt wurde die Vorrunde als 2. beendet, der Gegner für das Viertelfinale war der Bowling-Star Halle. Doch was vermeintlich leicht aussah, wurde zur Zitterpartie. Splits und leichte Räumfehler sorgten für einen Rückstand von 6 Pins vor dem 10. Frame. Dort hatten alle 3 aber ihre Nerven wieder im Griff, schafften jeweils mit Strike oder Spare den 12. Wurf, während der Bowling-Star 2 Frames offen ließ. Mit 508:482 wurde das Spiel gewonnen und im Halbfinale wartete mit dem BC Sandersdorf eine ebenfalls lösbare Aufgabe. Doch wer jetzt auf eine Leistungssteigerung gehofft hatte, wurde enttäuscht. Das Fehlerfestival ging weiter und obwohl auch der Gegner reichlich Hilfestellungen gab, sollte es nicht reichen. Mit 442 : 460 ging das Spiel verloren (Schnitt 147,3!) und damit "nur" Spiel um Platz 3.
Die Senioren II schafften in der Vorrunde Platz 4 mit einem Schnitt von 500,3. Als Viertelfinalgegner gab es dann aber mit dem ABSV Halle einen richtigen Brocken - man war sich auch in der Vorrunde schon 2x begegnet. Doch während sich die 1. Mannschaft durch das Viertelfinale quälte, setzte sich die 2. Schritt für Schritt vom ABSV ab und holte am Ende einen souveränen 579 : 483 Erfolg. Im Halbfinale wartetet dann mit der ESG Halle der Vorrundenbeste. Auch hier gab es viele Fehler auf beiden Seiten. Am Ende machte aber die ESG ein paar weniger und Oppin II verlor 445 : 483.
So kam es dann im Spiel um Platz 3 zu Oppiner Duell. In dem hieß es dann offensichtlich: "den Fehler, den du machst, kann ich besser". Mit 467 : 387 ging der Pokal an die Senioren I (Peter war mit 133 der Beste der Senioren II und damit auch noch besser als Ralf!).
Am Ende Glückwunsch an die Senioren I zu Platz 3 und einer erneuten Podestplatzierung. Aber bei Abwesenheit von Phoenix Magdeburg und dem Landesmeister 1. BSV Halle war in diesem Jahr viel mehr drin. Der Titel ging übrigens an den BC Sanderdorf nach einem 522 : 503 gegen die ESG Halle.
Tagesbeste waren Lutz und Jens mit jeweils 1029 Pins (Schnitt 171,5).
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
LDM Doppel

Die Vorrunde im Doppel fand im Bowling-Star Halle statt. Zum Glück hatte es sich in der Woche außerhalb und innerhalb der Halle abgekühlt, was auch die Bahnverhältnisse gegenüber dem Triopokal der Senioren verbesserte.

Bei den Damen geb es ein recht überschaubares Starterfeld. Nur 15 Doppel stritten um 12 Startplätze für die Zwischenrunde. Von unseren 3 Doppeln scheiterten Heike und Theresa recht deutlich. Als 14. fehlten am Ende 173 Pins zum Einzug in die nächste Runde. Vor allem für Theresa traf "der Satz mit X" zu. Auch Steffi und Sigi schafften gerade so als 11. die 2. Runde. Da ist noch Luft nach oben und zum Finale sind es "nur" 70 Pins. Am besten schnitten Tine (Schnitt 179,8!) und Anja (Schnitt 170,7) als 5. ab. Noch mal so eine Leistung, dann ist das Finale sicher (Vorsprung 70 Pins). Und der Rückstand ist auch noch aufholbar: 10 Pins auf 3, 30 auf 2 und 62 auf 1!

Deutlich größer war das Starterfeld der Herren. 43 Teams stritten um die 28 Plätze der Zwischenrunde. Und da nach der Vorrunde noch 4 Teams ihre Teilnahme an der Zwischenrunde absagten, hatten alle 5 Doppel die Vorrunde überstanden. Als letzter (32.) zog auch noch Toshi mit seinem Partner von Mr. Marble in die nächste Runde ein. Auch Dirk und Frank profitierten als 30. vom Rückzug der 4 vor ihnen platzierten Teams. Die anderen 4 Teams machten es deutlich besser und sicherer. Ralf (mit 1111!) und René (1130) als 15. (korrigiert 13.), Thomas (1145) und Andreas (1139 - danke an Enrico für die Schmerztablette!) als 11. (korrigiert 9.), Silvio (1145) und Manu (1165) als 8. (korrigiert 6.) sowie Volker (1170) und Enrico (1186) als 6. (korrigiert 5.) dürfen die Zwischnrunde mit den besser platzierten Teams (Platz 1 bis 14) in Angriff nehmen. Dabei stehen Volker / Enrico, Silvio / Manu zur Zeit auf Finalplätzen und können sich als Spielpartner nächste Woche gegenseitig vorwärts treiben.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
LDM Doppel - Teil 2

In der Zwischenrunde mussten zunächst die "hinteren Platzierungen" vorlegen.
Bei den Damen erwischte Steffi keine guten Tag, so dass es mit Sigi noch mal einen Platz auf 12 runter ging. Im 2. Durchgang ging es dann für Anja und Tine um den Einzug ins Finale. Während Tine ihr Ergebnis von Halle (1079) mit 1076 bestätigte, schaffte Anja eine deutliche Steiegrung von 1024 auf 1091. Das reichte, um klar ins Finale einzuziehen, auch wenn es einen Platz auf 6 runter ging. Leider konnten beide da an ihre starken Leistungen nicht mehr anknüpfen. Vielleicht war auch das erste Finalspiel schon der "Knackpunkt". Nach deutlichem Rückstand schaffte Anja im 8. und 9. Frame mit einem Double den Anschluss. Und dann brachten alle 4 Spielerinnen keinen Räumer zu Stande! Wobei Tine mit einem 9er Anwurf die besten Chancen gegenüber den 3 Splits der Anderen hatte. Ergebnis: Spiel mit einem Pin verloren. Im weiteren Verlauf des Finals ging es dann nicht mehr so knapp zu, immerhin reichte es noch zu einem Sieg, aber mehr als Platz 6 sprang nicht heraus. Trotzdem: Gratulation zur Finalteilnahme!

Bei den Herren starteten zunächst nur Dirk und Frank, nachdem Toshi auf seinen Start verzichtet hatte. Beide konnten sich deutlich steigern, vor allem Dirk schaffte mit 1218 ein beachtliches Ergebnis. Das reichte, um am Ende auf Platz 19 vor zu rutschen und damit sogar noch Ralf und René zu überholen, die beide nicht so zurecht kamen (Platz 21). Auch für Thomas umd mich reichte es nicht, die Topten-Platzierung zu halten, was aber nur an meiner Leistung lag. Thomas schaffte 1237 und mit einer 279 sogar eine Bahnrekord. Am Ende stand Platz 11. Für Volker und Enrico reichte es ebenfalls nicht, den Finalplatz zu halten. Mit 107 Pins Rückstand auf Platz 6 wurden sie 8. Besser machten es Manu (1386!) und Silvio (1252), die sich auf Platz 4 vorschoben, und damit neben 4x BC Magdeburg und 1x Devil's als einzige Nicht-Magdeburger ins Finale kamen. Und bei 50 Pins Rückstand auf Platz 3 konnte man sogar noch ein bisschen rechnen. Allerdings nur kurz, denn mit einer, in diesem Finalfeld indiskutablen, 323 war der Rückstand gleich um 100 Pins angewachsen. Da nutzte auch die folgende Steigerung nichts mehr, da die Konkurrenten nichts mehr anbrennen ließen. Kaum ein Spiel unter 400 Pins, da war kein Herankommen mehr. Am Ende ging es dann noch runter auf Platz 5, aber auch hier ist die Finalteilnahme ein beachtlicher Erfolg. Und auch als Mannschaft kann man mit den Plätzen 5, 8, 11 mehr als zufrieden sein.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
  
Administrator

Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Oppin
Antworten mit Zitat
Vereinspokale Damen und Herren

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen fanden die Pokalturniere für Damen und Herren gemeinsam im Bowling-Star Halle statt. somit konnte man beide Mannschaften gut beobachten.

Die Damen leisteten sich mit einer 608 gleich einen Fehlstart, der mit einer 703 im 2. Spiel korrigiert werden konnte. Damit schob man sich wieder an Platz 4 ran, der zur Teilnahme am Halbfinale erforderlich war. Doch leider ging es danach wieder bergab. Mit einer 637 und 623 war das Halbfinale um 43 Pins verpasst. In der folgenden "Trostrunde" um Platz 5 bis 7 gab es 2 ordentliche Spiele mit 650 und 661, die am Ende zu Platz 5 reichten. Schade, diese Spiele in der Vorrunde hätten zum Erreichen des Halfinals gereicht!
Beste Einzelspielerin war Tine mit 902 (Schnitt 180,4) in 5 Spielen.

Die Herren machten es deutlich besser. Ziel in der Vorrunde war Platz 1 bis 3 zu erreichen, um dem Turnierfavoriten BC Magdeburg erst im Finale zu begegnen. Mit startken 975, 987 und 1007 wurde dann auch Platz 2 nach der Vorrunde erreicht. Im Viertelfinale wartete mit dem BC Sandersdorf ein vermeintlich leichter Gegner, der dann auch nur bis zur Mitte der Spiels mithalten konnte. Mit 1025:880 wurde das Halbfinale sicher erreicht. Da wartete dann mit dem BV Phoenix MD ein deutlich schwererer Brocken. Doch unsere Mannschaft begann wie die Feuerwehr und hatte schon nach 3 Frames einen Vorsprung von 323:245 herausgespielt. Nach 8 Frames waren immer noch 60 Pins Vorsprung über. Doch dann legte Phoenix los und unsere Mannschaft begann zu wackeln. Vor Schlusspieler Silvio bestand tatsächlich die Möglichkeit, das Spiel noch abzugeben. Doch Silvio gelang ein Strike und Bodo Grüneberg konnte seine Kette nicht mehr fortsetzen. Am Ende war der Finaleinzug mit 1039:1027 geschafft. Im Finale setzte sich dann die Fehlerserie der letzten Halbfinalframes fort, während der BC Magdeburg fehlerlos blieb. So wuchs der Rückstand schnell an und war zur Mitte des Spiels gegen diesen Gegner nicht mehr aufholbar. Mit 903:1000 gab es eine deutliche Niederlage.
Am Ende konnte man sich aber trotzdem mit Platz 2 über die beste Platzierung bei diesem Turnier freuen.
Bester Einzelspieler war Silvio mit 1292 (Schnitt 215,3). Auch Enrico kam mit 1216 über den 200er Schnitt, während Thomas als 3. mit 1196 nur knapp an der 200 scheiterte.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Andreas anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  



Impressum des Forums | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group