Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  Benutzergruppen  |  Login 
Neue Antwort erstellen
 Rückrundenstart 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Auch die Oppiner Südkurve fiebert den Rückrundenstart entgegen, wie mir heute ein bekanntes Mitglied der OLDI-Fans gestand."Wenn Helmut vom neuen Harsdorf-Power schwärmt...".Vermutlich werden diese Herrschaften von meinen Ergüssen nicht erreicht werden, aber für die Internetnutzer hab ich noch etwas zur Verkürzung der Wartezeit:
Bekanntermaßen - und völlig legitim - werden die Reservemannschaften unterschiedlich von guten Spielern unterstützt, Wie das in unserer Liga ist, kann ich
ja nur bei den Bennstedter´nachvollziehen. Ich berichtete. Es ist aber schon auffällig, das 4 der 6 Reservemannschaften recht kurriose Ergebnisse erreichen nur die Teams aus Raßnitz und Lieskau scheinen kaum von solchen Verstärkungen gebrauch zu machen. Das nahm ich zum Anlass, eine Tabelle zu erstellen, ohne die Ergebnisse gegen Reußen, Döllnitz,Bennstedt und Teutschenthal.
Das Ergebniss:

1.FSV Nauendorf9 46:8 25P
2.VSG Oppin 9 29:13 19P
3.LSG Kütten 9 18:19 16P
4.SV 90 Gimritz 6 21:9 15P
5.GeSalzmünde 8 19:14 14P
6.SG Reußen II 9 22:21 13P
7.Döllnitz II 10 19:22 13P
8.TSV Niemberg 9 17:21 13P
9.FSV Bennstedt 8 20:19 11P
10.SV Teutschet.9 12:23 10P
11.FSV Dieskau 9 13:13 9P
12.FSV RaßnitzI 9 12:30 7P
13. Rothenburg 9 9:28 4P
14.LSG Lieskau 8 8:27 1P

Gut nicht ?
Beachtet bitte, das Niemberg deutlich schlechter dasteht und Reußen die beste Reservemannschaft stellt, unser Auftaktgegner!
Das bedeutet im Umkehrschluß, Niemberg wurde nur mit schwachen Spielern begegnet und Reußen stellt die ausgeglichendste Reservemannschaft.
Nun kann der eine oder andere auf die Idee kommen, eh, der Opa hat nur die Mannschaften, gegen die Oppin verloren hat rausgerechnet.
Das ist aber nicht so und ich hab mir gern die Mühe gemacht auch die Ergebnisse gegen die anderen,schwächeren Reserveteams rauszurechnen.
Da ändert sich nicht viel , nur das es noch unübersichtlicher und dichter wird( Halt weil weniger Spiele).

1.FSV Nauendorf7 29:7 19P
2.VSG Oppin 7 16:9 13P
3.SV 90 Gimritz 5 18:8 12P
4.Ge.Salzmünde6 15:10 12P
5.TSV Niemberg 8 15:19 12P
6.SG Reußen II 7 13:16 10P
7.LSG Kütten 7 12:17 10P
8.Döllnitz II 8 16:20 10P
9.SV Teutschent.8 11:22 9P
10. Bennstedt 6 15:17 8P
11.FSV Dieskau 7 10:11 5P
12.FSV RaßnitzI 8 10:29 4P
13.LSG Lieskau 7 7:25 1P
14.SV Rothenburg7 7:27 0P
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
  
Stammspieler

Anmeldedatum: 04.01.2011
Beiträge: 89
Antworten mit Zitat
endlich mal wieder neues lese-futter Smile

liest sich recht gut für uns, allerdings werden die 2en mannschaften sich gehörig mit spielern der jeweils ersten verstärken, wenn es um bzw. gegen den abstieg geht.

allerdings stehe ich nach der vorbereitung dem thema punkte sammeln positiv gegenüber popsmilies_king
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von since1909 anzeigen Private Nachricht senden
 Rückrunde 
Leistungsträger

Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 138
Antworten mit Zitat
Die Tabellen lesen sich gut, stimmt!

Die Vorbereitung war in Ordnung und wird auch was gebracht haben.

Es gibt noch viel zu tun. Das fängt mit kleinen Dingen an (abmelden zu Spiel oder Training) und hört damit auf, das man die Position, die man spielen soll, auch spielt und nicht so wie man will!!!

Aber das wird sich regeln!!

Wir müssen so spielen wie am 30.01., nur noch mehr Gas geben!!!
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Lars Griebel anzeigen Private Nachricht senden
 0:0 gegen Reußen 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Zum Rückrundenstart ging es also gegen die Reserve von Reußen.Trotz der frostigen Temperaturen fanden recht viele Zuschauer den Weg ins Oppiner Schloßparkstadion.Fand das letzte Spiel doch am 31. Oktober statt und der letzte Punkterfolg zu Hause war gar 140 Tage her, stammt vom Derbysieg gegen Niemberg.So leicht wie Niemberg machte es uns der Gegner heute nicht, schließlich ist Reußen auch die stärkste Reservemannschaft der Liga ( ich berichtete). Von Beginn an hatten die Gäste die größeren Torchancen, wir aber mit den hervorragend aufgelegten Sven den besseren Keeper.Oppin spielte eher aus einer sicheren Abwehr,hatte aber bereits in der 1.Hälfte einige hervorragende Torchancen und 1:1 Situationen.Allerdings brachten etliche Fehlpässe den Gegner auch immer wieder in Ballbesitz.Die große Fanschaft der Gäste versuchte vergeblich den relativ guten Schiedsrichter zu beeinflussen.
Auch wenn dieser nicht immer richtig lag , zog er doch seine Linie durch.Kurz vor und nach den Pausentee, der hoffentlich warm war, spielte Oppin etwas mutiger nach vorn. Aber die zwingende Toraktion wollte sich einfach nicht einstellen.So wurden in der zweiten Halbzeit zunächst Basti und auch noch Holgi herausgenommen und offensiver umgestellt.Dies brachte deutlich mehr Torchancen auf beiden Seiten.Sonne und Wolken wechselten sich ab.Jedoch konnte auch dies mich nicht wirklich erwärmen, unsere Abwehr schwamm .Aber Sven weiterhin souverän und auch der Reußener Torwart konnte sich leider mehrfach auszeichnen.Maik nun im Sturmzentrum links Matze und rechts der Rückkehrer Eddi.Der Maik auf der anderen Seite fand übrigens in Rene einen hervorragenden persönlichen Bewacher, so das auch die Reußener Aktionen mehr Stückwerk waren. Auch als nach den 3.Wechsel die Spieluhr immer weiter herunter tickte hätte ich gewettet, das hier oder dort noch das entscheidende Tor fällt. Eine gelb/rote Karte sahen wir auch noch. Direkt vor der Gästefanblock war der Reußener Spieler mit einer Nichtausballentscheidung nicht einverstanden. Da er den Ball bereits mit den Händen aufgenommen hatte, gab es natürlich Freistoß. Aufgeheizt von seinen Fans schlug er den Ball weg und erhielt zwangsläufig gelb. Leider konnte er sich auch danach nicht mehr beruhigen und der Schiedsrichter brauchte nicht nur die gelb-rote Karte um ihn zum beenden seiner verbalen Entgleisungen zu bewegen. Zumeist waren die Aktionen beider Mannschaften recht fair, was sich in nur 2 weiteren gelben Karten ausdrückte, auch wenn einige Zuschauer das anders sahen. Manchmal ist heißer Tee halt besser als Grog oder Glühwein mit Schuß . Die letzte Möglichkeit das goldene Tor doch noch zu erzielen, hatte Matze bei seinen Comeback. Nach Foul an Eddie an der rechten Strafraumecke gab es Freistoß.Von den Zuschauern gefordert, versuchte er vergeblich den Ball an der optimal positionierten Mauer vorbeizuzirkeln. Beim nächsten Spiel steht dann hoffentlich ein zweiter Spieler am Freistoß ?
Nachdem ich durchgefroren nach Hause wankte, konnte ich meinen Hagebuttentee doch noch genießen:
Hatte doch nicht nur Nauendorf in Dieskau seine erste Saisonniederlage erlitten, nein auch Gimritz und Niemberg hatten einen Rückrundenfehlstart.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 26.Februar 5:1 Niederlage in Nauendorf 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
5 Tore für Nauendorf, das ist sogar noch unter den Heimdurchschnitt des klaren Tabellenführers. Bei Sonnenschein aber kalten Wind fanden sich nur wenige Zuschauer in Nauendorf ein. Der Platz war sehr holprig und es gab vermoste Stellen die immer wieder den einen oder anderen Spieler auf den Boden beförderten und den Spielfluß behinderten. Die erste Ecke nach 2 Minuten brachte das erste Tor für den Gastgeber, dessen Spieler am langen Pfosten unbedrängt einschieben konnte. Eine Minute Später eroberte sich Holgi den Ball ganz allein in der gegnerischen Hälfte und hämmerte diesen aus der Luft unhaltbar ins Nauendorfer Gehäuse. Dessen Torwart hatte da zum ersten male Glück, das er nicht dazwischen geriet. Weiterhin oder überhaupt erst mal bestimmte der Tabellenführer das Geschehen. Bei einen Freistoß von halbrechts in der 12. Spielminute stimmte wiederum die Zuordnung nicht und ein freistehender Spieler der Nauendorfer konnte zur erneuten Führung einnetzen. Und bei den nachfolgenden Anstoß konnte Lars den Ball, den eine Bodenwelle anhob ,nicht ordentlich annehmen und nur zu Sven zurückspielen. Dieser geriet in arge Bedrängniss und jedenfalls stand es gleich 3:1. Naunendorf bei Standarts immer gefährlich. Nach 20 Minuten der nächste Rückschlag, Biene mußte nach einen Foulspiel verletzt ausscheiden. Er war freistehend im Strafraum mit den gegnerischen Torwart zusammengeprallt und dieser hatte Glück das er dafür nicht bestraft wurde und es nicht 3:2 stand. Unser Team hatte sich davon kaum erholt als auch Rene derb niedergestreckt wurde , aber er wenigstens konnte nach mehrminütiger Behandlung doch weiterspielen. Nach und nach übernahm nun Oppin das Spielgeschehen, es wurden tatsächlich Spielzüge ausgespielt und der Gegner immer häufiger unter Druck gesetzt. Bereits zur Halbzeit wäre ein weiteres Anschlußtor verdient gewesen, die Nauendorfer Abwehr offenbarte unerwartete Schwächen und schloß insbesondere unseren Holgi "in ihr Herz". Der schlechte Schiedsrichter bekann nun mehr und mehr Karten zu verteilen auch unser Marcus bekam diesmal eine ab (taktisches foul).Nach den Seitenwechsel stellte sich Oppin offensiver auf und es häuften sich unsere klaren Torchancen. Obwohl : die ersten Minuten gehörten wieder den Gastgebern. Aber dann: Vor allen Holgi, Matze und später auch immer häufiger Maik tauchten vor den Nauendorfer Strafraum auf. Manchesmal auch zu zweit, jedenfalls "brannte es" immer häufiger im und am Nauendorfer Schlußmann. Hatte dieser noch Glück, das er kurz vor Holgi den Ball erreichte und Holgi die gelbe Karte sah, er für sein Meckern und sogar Schläge androhen allerdings nicht. In einer anderen Szene hatte er Glück das sein Verteidiger den Ball im letzten Moment noch zum Toraus ablenken konnte er selbst hieb dann den Holgi die Beine weg - eine klare Tätlichkeit nach Ausball ! Dafür erhielt er von den schwachen Schiedsrichter nur die gelbe Karte. Ja, die Standarts gingen nicht und auch sonst wurde kein Tor erzielt. Auf der anderen Seite gab es eine riesige Chance, als Sven in einer 1 gegen 1 Situation stark parierte und Messi den Nachschuß abwehrte und dann irgendwer doch noch klären konnte. Nur im Sturm konnte Nauendorf noch überzeugen , allerdings hatte Oppin auch längst aufgemacht und spielte alles oder nichts. Auch Emmer kam noch zu seinen überzeugenden Debüt.Als selbst die kühnsten Optimisten nicht mehr an Oppiner Tore glaubten fiel in der 90. Minute das 4:1 und in der 95. Minute gar das 5:1. Ja selbst ein 5:2 war da noch möglich aber irgendwann muß jeder Schiedsrichter abpfeifen.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Heimsieg gegen Salzmünde 2:0 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Wie die Feuerwehr begann Oppin, bei denen die 4 jüngsten Spieler zunächst draussen bleiben mußten, bereits nach 50 s hätte das erste Tor fallen können. 6 Stammspieler fehlten wohl bei den Salzmündern, so das in der Anfangsphase die gefährlichste "für die Gäste"-Aktion ein Kopfball von unseren Maik war. Die erste echte Chance unsere Gäste (15.) hatte es allerdings auch in sich. Oppin hingegen hatte in den ersten zwanzig Minuten allein 8 klare Torchancen.
Nach einen Eckball von rechts passierte es endlich in der 20.Spielminute, Lars lief mustergültig in den Strafraum ein und köpfte den Ball souverän ins rechte Eck, Zumindest soweit ich das erkennen konnte. 2 1/2 weitere gute Gästechancen in der 1.Halbzeit. Für Oppin zählte ich weitere 4 Großchancen. Der Gastgeber dominierte das Spiel nach belieben, aber es wollte einfach kein 2.Tor fallen. Möglicherweise nicht ganz unschuldig ist Schierie Mingramm,ein alter Bekannter der heute beim leisesten Verdacht grundsätzlich auf Abseits entschied, dies aber gegen beide Teams so das das auch schon wieder gerecht war. Es gab auch Schiedsrichterball im oder am Torraum, aber im Torraum ist ja bekanntlich verboten. In der zweiten Hälfte freuten sich die Fans, das sich das Spiel jetzt vorrangig auf der "Catering-Seite" abspielen würde. Unser Marcus freute sich offensichtlich auch über seinen Gegenspieler, er konnte heute reichlich Kopfballduelle für sich entscheiden. Allerdings wurden die Gäste immer stärker und hatten nun auch zunehmend ihre Möglichkeiten zum Ausgleich, zumal sich immer häufiger Oppiner Verteidiger in den Angriff einschalteten und dies nicht immer mit der Absicherung durch andere Spieler ,also wurde häufiger in der Abwehr 1 gegen 1 gespielt. Bei diesen Spielstand eigentlich unverständlich. So brannte es nun auch öfter im Oppiner Strafraum. Vielleicht lag es auch nur daran, das die Spieler unbedingt die positive Entscheidung suchten und den Gästen kein Tor zutrauten. Wie auch immer. Die genaue Zahl der Torchancen konnte ich nun nicht mehr mitzählen, da sich die wärmende Sonne immer häufiger hinter den Wolken versteckte und es sofort bitterkalt wurde. Das ist nix mehr für einen alten Mann. Nach einer knappen Stunde bekann Oppin verletzungsbedingt durchzuwechseln, aber auch für die Gäste hatten sich noch Reservespieler eingefunden, so das es nicht zu den vielleicht erwarteten Leistungsabfall kam. Unsere Wechselspieler passten sich mühelos ins Geschehen ein, so das es nicht Gefahr lief, endlich die Entscheidung herauszuschießen. Naja ich will nicht ungerecht sein der Gästetorwart hatte auch einen sehr guten Tag und entscheidenden Anteil daran, das es bis zum Schluß spannend blieb. In der 91. Spielminute dann das was niemand mehr für möglich hielt. Nach Einwurf von Matze legte Basti in bester "Özil"-Manier den Ball durch die Mitte genau in den Lauf von Lars, der gar nicht anders konnte und freistehend den Ball am Torwart vorbei in den Kasten am "Bierstand" einnetzte. Das war der 2. Lichtblick an diesen Tag und macht Hoffnung für´s nächste Spiel. Damit wurde der erste Heimsieg im Herrenbereich seit 158 Tagen gesichert. Für die Statistikfreunde hab ich dann noch ein Schmeckerchen:
Das war das erste Spiel für Basti im Seniorenbereich für die VSG wo er eingewechselt wurde und dann KEIN Tor machte,(b.z.w.nicht das letzte Tor des Spiels) auch das erste Spiel wo nach einer Einwechslung von Ihm noch gewonnen wurde. Was auch immer das zu bedeuten hat. Smile
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 4 Tore in Döllnitz 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Zunächst ging die einzig mögliche Taktik noch rect gut auf. In der ersten Halbzeit war es sehr sonnig und warm. Beide Mannschaften konnten kaum echte Torchancen herausspielen. Oppin hatte nur 5 Spieler der letzten Startaufstellung zur Verfügung, es fehlten insgesamt nun schon 8 Spieler durch Verletzungen und berufliche Verpflichtungen.In der 2.Hälfte versteckte sich die Sonne. Bereits nach 5 Minuten konnten die Gastgeber einen Standart vom der linken Seite direkt verwandeln. Um die 60. Minute ein Doppelschlag, wiederum durch individuelle Abwehrfehler begünstigt brachte die entgültige Entscheidung.
Das 4. Tor , mitte der 2. Halbzeit war dann auch schon der Entstand.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 2. Halbzeit gegen Liskau hätte ausfallen können. 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Unser heutiger Gegner hatte in der Vorwoche Dieskau mit 4 Toren abgefertigt. Auch sah man eine deutlich jüngere und frischere Mannschaft als auf den Kunstrasenplatz von Lieskau. Der Platz in Oppin war sehr tief,alle anderen Spiele am Wochenende mußten abgesagt werden. Oppin hatte, soweit ich gezählt habe heute nur noch 4 Ausfälle,das ist schon deutlich besser als in Döllnitz. Mit einer neuen Taktik wurde der Gegner zeitig unter Druck gesetzt und der hervorragend aufgelegte Lars konnte nach einen feinen Zusammenspiel mit Maik bereits nach 4 Minuten den ersten Treffer markieren. Weiterhin wurde das Spiel bestimmt und nachdem der Schierie in der 13. Spielminute den von ihn verhängten Freistoss doch noch ausführen lies, konnte Lars mit seinen Aufsetzer den schwachen Lieskauer Schlußmann überwinden und nunmehr seinen 11. Saisontreffer markieren. Kurz danach konnte sich wiederum Maik in die Torschützenliste eintragen lassen, auch dieses Tor war fein herausgespielt. Bei einen weiteren Angriff hatte der junge Torwart der Lieskauer den langen Rückpass unterschätzt, ließ ihn durch seine Beine rutschen und Maik konnte erneut jubeln, hatte er doch den Pass provoziert. Etwa in der 35. Minute versuchte Simson vor den einschußbereiten Gästestürmer eine scharfe Hereingabe von rechts zu entschärfen, aber der Ball sprang von seinen Bein ins Oppiner Tor. Maik konnte nun nicht mehr stürmen und Oppin spielte nur noch mit einer Spitze. Das ging auch bis zur Halbzeit recht gut zusammen. Als Fazit kann man zusammenfassen, daß ordentliche Kombinationen gespielt wurden, der Gegner massiv unter Druck gesetzt wurde, natürlich gab auch zahlreiche Fehler, aber das ist bei Hobbyfußballern nicht ungewöhnlich und unvermeidbar.
Danach ging gar nichts mehr. Höhepunkt in der 2. Halbzeit war ein Lattenknaller der Lieskauer in der 55. Spielminute. Zunehmend verlagerte sich das Spiel in die Oppiner Hälfte. Immer wieder scheiterten die Lieskauer an unserer sicheren Abwehr oder Ihren eigenen unzulänglichkeiten. Natürlich gab es auch einige Torchancen für unser Team , einmal sah Holgi den freien Mitspieler nicht und scheiterte am Tormann. Ein anders Mal pfiff der Schirie bereits Abseits bevor Holgi an den Verteidigern vorbeilaufen konnte. Auch der Gästetorwart konnte sich steigern und hielt den einen oder anderen guten Ball.
Nicht steigern konnte sich der Schirie, fiel er in der ersten Hälfte duch strikte Freistossverweigerung auf, pfiff er in Halbzeit 2 vor allen harmlose Zweikämpfe ab. Das darf allerding kein Grund zum Meckerns sein, vor allen routionierte Spieler bekommen immer wieder gelbe Karten fürs Meckern, so auch heute. Heute war dies allerdings ein besonders extremes Beispiel. Wie mir Lars berichtete versuchte er den Schirie nur auf den völlig inkorrekten Abstand der Mauer hinzuweisen. Dieser meinte, Lars schon ermahnt zu haben und wollte "ein Zeichen setzen". Was das für ein Zeichen sein sollte, entzieht sich nicht nur meiner Kenntniss. Eine gelbe Karte oder wenigstens ein Freistoß für dieses oder jenes rüde Foul wäre zumimdest ein Zeichen gewesen was alle verstanden hätten. Ein schlechts Zeichen,wenn der Kreisverband auf solche Leute in der 1. Kreisklasse angewiesen ist. Deutliche Spuren hat die Partie auf den Oppiner Rasenplatz hinterlassen. In der Tabelle eher weniger. Übrigens das selbe Ergebniss wie im Hinspiel.


Zuletzt bearbeitet von OpaWilhelm am 22 März 2011 21:21, insgesamt 3-mal bearbeitet

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




  
Leistungsträger

Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 138
Antworten mit Zitat
Das die Älteren gelbe Karten bekommen ist normal, die spielen schon sehr lange, haben mit dem was Sie sagen zu 99 % Recht und wenn Schiedsrichter ne gelbe Karte geben, nur weil Sie ein Zeichen setzen wollen (Anmerkung von mir, dass die Mauer nicht 9,15 m weg steht), dann kann doch da was nicht stimmen.

Da würde ich dann schon sagen, dass da eine gelbe Karte total überzogen ist!!! Aber nun gut, da kannst du als Spieler nicht`s machen.

Es gab aber auch ganz alte Spieler, die durften dann schon mehr zu Schiri sagen, ohne dass Sie mit gelb bestraft wurden.

Ist ja auch eigentlich egal.

4 Tore geschossen, 1 Tor bekommen, 3 Punkte!!!!
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Lars Griebel anzeigen Private Nachricht senden
 Rothenburg 
Leistungsträger

Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 138
Antworten mit Zitat
Bei fast schon sommerlichen Temperaturen reiste man nach Rothenburg wo in den letzten Jahren nicht viel zu holen war.
So begann dann auch das Spiel sehr behäbig, mit wenig Laufbereitschaft, vielen Abspielfehlern und vielen Gespächen.
Für Rothenburg war es einfach zu verteidigen und es ergaben sich Räume zu Kontern. Ein Rückstand Mitte der 1. Halbzeit konnte nur durch eine Klasseparade von Jens verhindert werden. Das war es dann aber auch schon von den Gastgebern.
Oppin versuchte zwar zu spielen, rannte sich aber immer wieder fest, spielte zu kompliziert oder zu eigensinnig. Das Wetter war bis zur 43. Minute, dass beste an diesem Nachmittag. Dann jedoch spielte Volker Maik an, der den Ball behauptete und diesen in den Lauf des in Richtung Rothenburger Tor startenden Volker spielte, welcher seinen Gegenspielern davon lief und den Ball am herausstürmenden Torhüter vorbei, zur 1:0 Führung, schob.
Danach wurden die Zuschauer vom Schiedsrichter erlöst, Halbzeit!!!
Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete, mit einem Tor für Oppin. Flanke von Emmi in den Strafraum, Holger verpasst, doch Basti ist da und schiebt in die lange Ecke.
Keine fünf Minuten später kommt der Ball auf dioe linke Seite zu Lars , dessen Ball mit etwas Glück zu Maik kommt, der zum 3: 0 einschiebt. Es folgen nun drei 100 %- ige für Oppin, dass Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, aber Patrick und zweimal Lars scheitern am Torhüter bzw. vergeben kläglich.
Nach einer schönen Kombination über Emmi, Patrick kommt der Ball in den Rothenburger Strafraum, Lars lässt durch und Maik macht mit einem Lupfer über den Torhüter sein zweites Tor an diesen Tag und bringt Oppin mit 4:0 in Führung.
Nach dem nun Matze ins Spiel eingegriffen hatte, wurde er über links geschickt, spielte den Ball Flach in den Strafraum, Maik ließ den Ball passieren und Lars brauchte nur noch den Fuß hinhalten um das 5:0 zu machen.
Fazit: In der zweiten Halbzeit wurde mehr gespielt, weniger gequatscht und mehr gelaufen, so dass die Tore zwangsläufig fielen. Zu bemängeln war in der zweiten Halbzeit nur die Chancenverwertung (vorallem Lars).
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Lars Griebel anzeigen Private Nachricht senden
  
Stammspieler

Anmeldedatum: 04.01.2011
Beiträge: 89
Antworten mit Zitat
und ich dachte es ist die aufgabe von "opa w.", eindrücke hier zu sammeln bzw. nieder zuschreiben Smile
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von since1909 anzeigen Private Nachricht senden
 Spielberichte Opa Wilhelm 
Leistungsträger

Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 138
Antworten mit Zitat
Der opa wird auch seine eindrücke wieder zum Besten geben.
Diesmal war unpässlich.

Aber das kann bei Opa`s ja schon mal vorkommen, sind ja nicht mehr die Jüngsten!!! Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Lars Griebel anzeigen Private Nachricht senden
  
Stammspieler

Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 98
Wohnort: Oppin, Zittau, Falkenberg
Antworten mit Zitat
von CoAdmin:_

in die Mannschaftskabine verschoben...


m.f.g. CoAdmin
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Basti K anzeigen Private Nachricht senden
  
Stammspieler

Anmeldedatum: 04.01.2011
Beiträge: 89
Antworten mit Zitat
da schlief unser "opa" wohl nach dem spiel ein & träumte vom erfolgreichen 6 punkte sonntag Smile

mal sehen wann seine sicht der dinge zum letzten spiel hier zu finden sind.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von since1909 anzeigen Private Nachricht senden
  
Leistungsträger

Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 138
Antworten mit Zitat
Da es diese Saison das erste Mal ist, das beide Mannschaften gewonnen haben, ist es doch nachvollziehbar das der Opa seine Gedanken sammeln muss.
Es soll ja nicht`s durcheinander kommen.
Der SB wird schon noch hier erscheinen.
Keine Sorge.
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Lars Griebel anzeigen Private Nachricht senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 4 von 6  

  
  
 Neue Antwort erstellen  



Impressum des Forums | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group