Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  Benutzergruppen  |  Login 
Neue Antwort erstellen
 Wallwitz-Oppin 4:2 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Eine Menge Fans aus Oppin fanden den Weg auf den Wallwitzer Sportplatz, sollte das heutige Duell doch so etwas wie das Spitzenspiel sein, das Duell 3. gegen 4. Hatte unsere Mannschaft seit 4 Spielen doch nicht verloren und die Chance auf Platz 3. Hingegen fand der angesetzte Schirie diesen Weg nicht. Freundlicherweise übernahm der Mann des Vorspiels diese Aufgabe. Er bot eine schlechte Leistung. Es wurden auch für grobe Fouls keine Karten verteilt, wenn ich nicht irre gab es eine für Meckern. Dafür wurden normale Zweikämpfe als Foul abgepfiffen und falsche Einwürfe nicht erkannt. Von Abseitsstellungen abgesehen. Eine wesentlich schlechtere Leistung boten die Gastgeber, aber das ist deren Sache. Noch schlechter war der Großteil der Oppiner Spieler. Die Stürmer hingen fast vollständig in der Luft. Bereits nach 90 s hätte es 1:0 stehen müssen, aber der Ball ging nur an die Latte. Nach 5 Minuten die nächste Großchance. Wie aus dem nichts steckte nach 7 Minuten Volker auf Strazi durch und es stand 0:1. Aber 90 Sekunden später konnten auch die Gastgeber erstmals einnetzen. In der 20. Minute das hoch verdiente 2:1 aber wie durch ein Wunder war es wiederum Strazi der den Ausgleich auf den Fuß hatte. Gefoult, Elfmeter , Nachschuß Lars, Tor.In der ersten Hälfte konnte Oppin noch einigermaßen mithalten, nach Messis verletzungsbedingter Auswechslung nicht mehr. 10 Minuten nach beginn und zehn Minuten vor Ende der 2.Halbzeit die weiteren Tore.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Heimkampfsieg : 3:2 vs. Sietzsch 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Nachdem es letzte Woche beim Absteiger das Duell um Platz 3 gab war nun der Aufsteiger zum Duell um Platz 4 in Oppin zu Gast. Auch hier konnte der Gast nach 7 Minuten das erste Tor erzielen und stand am Ende mit leeren Händen da. Das war es in Prinzip auch schon mit Gemeinsamkeiten.
Der Tor konnte der Sietzscher mit einer direkt verwandelten Ecke erzielen. Da sieht natürlich immer die Abwehr und vor allen der Torwart blöd aus. Oppin bestimmte das Spiel, aber wie – zumeist wurde der Ball im Mittelfeld wieder verschenkt, niemand bewegte sich ohne Ball oder der Angriff wurde mit einen Pass ins Niemandsland abgeschlossen. Es sollte die wohl schlechteste Halbzeit der Saison werden, hoffentlich bleibt sie es auch. Entsprechend soll auch die Halbzeitansprache gewesen sein. Und es gab eine personelle und taktische Umstellung. Im Angriff jetzt erstmals den doppelten Maik. Und nun darf ich auch die Mannschaft loben es wurde zwar nicht mit einmal Zauberfußball gespielt aber nun stimmte der Einsatz. Die Aktionen wurden immer zwingender und auch immer öfter zu Ende gespielt. Sicherlich kein Zufall die Entstehung des Ausgleichtores nach vielleicht 50...55 Spielminuten: Jens trug den Ball aus der eigenen Hälfte über rechts vor, der Ball wurde verloren und wieder zurückergekämpft Jens sah sich an der Strafraumgrenze 2..3 Sietzschern gegenüber und passte mittig zu Strazi .Der umkurfte noch den Lehneis und zog aus 16m mit Gewalt ab: ins rechte untere Eck. Nun gab es leider eine 5 minütige Unterbrechung für unseren armen Messi war das Spiel mit einer Verletzung beendet. Die Torchancen häuften sich, Oppin ganz klar am Drücker.Das Spiel wurde immer emotionaler, fast jeder beschimpfte fast jeden. Auch Peter hatte alle Hände voll zu tun, die Spieler standen förmlich Schlange bei Ihren „Müller-Wohlfarth“.Ungefähr in der 70.Spielminute das 2:1, nachdem schon alle mal wieder aufstöhnten, hatte Oppin das Spiel gedreht. Maik wird am 16m Punkt angespielt , der Drehschuß von seinen beiden Gegenspielern geblockt, landet bei Simson der freistehend abziehen kann und den Ball nicht richtig trifft, vom Bein des Verteidigers springt der Ball hoch und danach springt auch Simson zum Kopfball, diesen plaziert er exakt zwischen den 2 Abwehrspielern um damit Maik zu ermöglichen, mit den Kopf lehrbuchreif den Ball ins lange Eck „springen“ zu lassen.Genau 5 Sekunden vom Arsch zum Held! ( Wobei ich diese böse Wort natürlich nicht ernst meine, sondern nur wegen der krassen Beschreibungsmöglichkeit benutzt habe.) Oppin weiter am Drücker und sehr nahe am 3.Tor. Der – trotz aller Emotionen – gute Schiedsrichter, welcher vermutlich mit den meisten Spielern schon selbst mal zusammengespielt hat, zeigte berechtigte 5 Minuten Nachspielzeit an. Etwa jetzt begannen die Oppiner den nahen Sieg zu verwalten und die Sietzscher offensiven Fußball zu spielen. Der Erfolg lag auch zunächst bei den Gästen die nach etwa 3 Minuten in der Nachspielzeit den glücklichen Ausgleich erzielen konnten. Während diese sich über den scheinbaren und unverhofften Punktgewinn freuten marschierte Strazi samt Ball in den Strafraum vor der Fankurve und konnte nur auf Kosten eines Elfmeters und einer gelben Karte vom Ball getrennt werden. Zum Elfmeter trat er selbst an und schoss schlecht, genau mittig aber mit solch einer Wucht, das der Abpraller doch noch ins Tor kullerte. Letzte Torchancen auf beiden Seiten ungenutzt. Strazi mit Frustfoul verletzt. Somit 13 Tage Zeit zur Pflege der Verletzten – Gute Besserung!

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 0:0 in Reußen 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Ich habe noch keine Alzheimer. Allerdings hatte ich heute kein Hörgerät mit. In Saison 07/08 hatte letztmals Oppin gegen Reußen II gewonnen. Damals mit insgesamt 10:1 Toren und Oppin ist in die 1. Kreisklasse aufgestiegen. Allerdings hat diese 2011er Saison Reußen zuhause alles verloren. Das erstmals in dieser Saison Samstags gespielt wurde bedeutete zeitgleiches Spiel mit Reußen I. Allerdings spielten diese in Sangerhausen, bei Ihren sieglosen Tabellenschlußlicht. Nun Reußen holte sich eine 0:5 Klatsche, allerdings hat man auch auf 5 Positionen umgestellt, zum letzten Spiel. Sollte wohl doch der eine oder andere die Reserve unterstützen? Was weiß ich ! Zu Beginn des Spiels gefielen die Gastgeber durch ordentliche Kombinationen, welche aber zumeist in Strafraum nähe abgeblockt werden konnten. Während dessen verlegten sich die Oppiner auf diverse Diskussionen .Allerdings änderte sich dies mit zunehmender Spieldauer, nun übernahmen die Gastgeber die Politik und Oppin spielte einigermaßen Fußball. Das Thema war offenbar sehr spannend so das das auch in der zweiten Hälfte weiterging. Aber es wurde immer mal wieder etwas kombiniert aber letztendlich konzentrierten sich beide Schlußmänner vor allen auf den Fußball und konnten sämtliche Torchancen vereiteln. Zu Ende des Spiels hin, wollte man doch noch die Entscheidung, aber irgendwie war es zu spät und wurde auch schon etwas dunkel. Auch die wenigen Zuschauer konnten sich nicht so recht an der spielerischen Leistung erwärmen. Trotzdem fand ich, das es spielerisch ein eher bessere Spiel war. Aber ohne Tore. So mußten wieder einmal die Landsberger für das torreichste Spiel der Liga sorgen, beim 5:5 fielen genauso viele Tore wie in den restlichen Ligaspielen.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Oppin I- Salzmünde I :2:1 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Was ist eigentlich mit dem Papamobil passiert, steht das immer noch in Deutschland rum ? Denn das Gefährt hätte ich heute gut gebrauchen können, nicht nur vor dem starken Wind geschützt, ist es doch aus schusssicher. Die Salzmünder kamen mit der Empfehlung von 7,3 Toren pro Spiel nach Oppin. Übrigens das letzte Hinrundenheimspiel. Oppin war stark ersatzgeschwächt und Axel kam zu seinen ersten Einsatz in dieser Saison. Die Spieler wurden auch von der schräg stehenden Sonne geblendet und dazu der starke Wind. Oppin mußte zunächst mit dem Wind spielen. Das sah auch recht gut aus denn die alten Herren von der Saale ( geschätztes Durchschnittsalter 40 Jahre) kamen in der ersten Halbzeit zu 2 oder 3 „einigermaßen“ Torchancen. Dafür stellten diese Herren sich gut auf den sehr jungen Schirie ein und nutzen dessen Fehler in ihrem Sinne. Bereits nach 40 Sekunden die erste Torchance für Oppin und danach Chance über Chance. Eine der größten und schönsten Chancen hatte das Geburtstagskind der Woche, dem ich das Tor besonders gegönnt hätte. Gegönnt habe ich es aber auch dem Christian, nachdem sich Strazi auf rechts durchgespielt hatte, wurde Strazis Hereingabe vom Salzmünder zurück gespielt. Nun legte Strazi perfekt auf und unser 2.jüngster Spieler köpfte in der 15.Minute zum 1:0 ein. Herzlichen Glückwunsch Christian zum ersten Pflichtspieltor bei den ersten Herren! In der 37. Spielminute konnten die Gäste mit Hilfe einer Schwalbe und eines Elfmeters den Ausgleich erzielen. Doch Oppin hätte, ohne Übertreibung gut und gerne 4:0 führen müssen.Nach der Pause hatten die Gäste mit Hilfe des Windes mehr vom Spiel, schnürten Oppin Phasenweise in deren Hälfte ein und Axel konnte sich mehrfach auszeichnen, ein Fehlerfreies Spiel ! Robin konnte sich da nicht mehr auszeichnen, hoffentlich ist die Verletzung nicht so schlimm. Aber auch die Oppiner hatten genügend Torchancen , insgesamt wurde heute wieder besser kombiniert obwohl öfter der besser positionierte Mitspieler nicht gefunden wurde oder die Dribblings übertrieben wurden. Tino, zur Halbzeit eingewechselt brachte viel neuen Schwung mit und er war es auch, der in der 73. Spielminute gefoult wurde, welches zum diesmal berechtigten Elfmeter und damit zum Siegtor durch Lars führte. Deutlich ließ nicht nur der Wind nach und die natürliche Beleuchtung sondern auch die Kondition der meisten Saalethaler, diese fanden in der Oppiner Seniorenkurve würdige Gegner für Ihre verbalen Auseinandersetzungen .Es gab noch mehrere Torchancen auf beiden Seiten, mehrere Schirie-Fehler und die Fankurve feierte Axel.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Dreckiger Sieg in Zscherben 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Oppin war wohl nicht besser besetzt als letzte Woche. Wer da war, durfte auch spielen, solange er wollte und konnte. Es war kein schönes Fußballzuschauwetter und demzufolge waren höchstens eineinhalb dutzend Zuschauer in Zscherben angetreten. Es war ein sehr faires Spiel.Mit leichten Rückenwind spielte Oppin in der ersten Hälfte ein Übergewicht heraus und auch erreichte einige ordentliche Torchancen. Auch die Gastgeber gefielen mit ordentlichen Fußball. Nach der Pause hätten die Gastgeber bereits nach 2 Minuten aus einen Annahmefehler unseres Liberos die Führung erzielen müssen. Aber Stuttfeld verzog. Zunehmend spielten sich die jungen Angreifer durch unsere Abwehrreihen und erreichten optische Vorteile. Oppin konnte nur noch gelegentlich den Zscherbener Torwart prüfen. Oder die Fangnetze. Anders in der 74.: Freistoß für Oppin an der Mittellinie, abgewehrt, über rechts zurückgewonnen, Basti schickt Eddy und die Flanke flog über den 5Meterraum hinweg. Der Zscherbener schlägt den Ball genau zu Strazi, welcher sich etwa 18 Meter vom Tor entfernt befindet, dieser läuft ein paar Meter quer zum Tor, spielt dabei den Zscherbener Patrick aus und zieht voll ab. Unhaltbar für den Zscherbener Torwart halbhoch rechts schlägt es ein. Faktisch in der nächstes Angriffsaktion wird ein Zscherbener gelegt, wohl im Strafraum und der Schirie zögert keinen Augenblick : Elfmeter. Nachdem ein Zscherbener noch behandelt wurde, der Elfmeter: zwei Zscherbener laufen an und Sven ahnt die richtige Ecke, wehrt ab und der gleiche Spieler haut aus 5Metern den Nachschuß weit übers Tor. Oppin natürlich nun darauf bedacht den Vorsprung zu halten, wirft nochmal alles in die Laufwege und Schüsse der Gastgeber und kommt auch zu einigen Kontern.Adi kommt zu seinen Saisondebüt in der 1. Mannschaft. Auch Patrick A. kommt noch zu seinen Saisondebüt. Zscherben kommt nicht zu seinen Ausgleich. Und ich komme zu der Einsicht, dass es doch Mannschaften gibt, die Ihre Torchancen noch schlechter nutzen als unsere erste Herren, die somit auf den 4.Platz überwintern werden, oder gar auf den dritten Wink

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Video Game 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Zu diesen Spiel :

http://community.fussball.de/de/video/Zscherben:2E:wmv,12904932.html

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 3 Punkte aus Ermlitz durch das glückliche Trainerhändchen 
Stammspieler

Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 98
Wohnort: Oppin, Zittau, Falkenberg
Antworten mit Zitat
Bereits bei der Ankunft zu meinem ersten Spiel als ausgesuchter Opa Wilhelm-Ersatz ließ sich schließen, dass das Spiel heute kein qualitativ hochwertiges wird. Der Parkplatz war schlammig, dazu angrenzend gab es Maulwurfshügel auf dem Grün. Die sich aufwärmende Mannschaft wurde durch 3 Spieler aus der 2. unterstützt. Die Ausfallliste war lang, neben den Langzeitausfällen Robin,Matthias und Basti konnte auch Volker und Messi nicht am Spiel teilnehmen. Da es Jens nicht möglich war pünktlich auf dem Platz zu stehen kam Addi für diese Saison zu seinem 2. Einsatz bei den ersten Herren und 1. von Beginn an. Die Marschrichtung, dass 4-3-3 ließ die Ausrichtung unseres Spiels erkennen, da kaum Kurzpassspiel möglich war sollte mit weiten Bällen über die schnellen Außen, Maik S. als Stoßstürmer und einem eher defensiven Mittelfeld sollten die 3 Punkte nach Oppin kommen.


Die Anfangsphase des Spiels war auf beiden Seiten von Fehlern durchsetzt. Häufige Fehlerursache war natürlich der Platz, auf beiden Seiten gab es kaum brauchbare Direktpässe, bzw. wenn doch landeten diese im Aus oder beim Gegner. Raßnitz war die erste Mannschaft, die gelegentich Druck mit den Mitteln erzeugte, die bei uns eigentlich jeder kann: in die freien Räume laufen, Ball bekommen, mitnehmen und schauen, wie man den Ball wieder abgibt. Da besagtes Mittel nur schwer zu erreichen war, kam es ständig zu langen Bällen, die auf beiden Seiten auch häufig im Aus landeten, einen guten Spielfluss gab es damit nicht. Die Sonne schien bei diesen Bällen unserer Abwehr ins Gesicht, Gefahr war damit vorprogrammiert.
Nach einer viertel Stunde fing der starke gegnerische Torwart eine Ecke ab. Libero Lars war noch aufgerückt, dessen Ersatz Christian stand zu weit vorne und ging die geforderten Meter nicht schnell genug zurück, René sah gegen seinen Gegenspieler, auch aufgrund der Sonne, unglücklich aus, Sven kam im falschen Moment nach draußen und so sprang der Ball 2mal auf und der Kopfball über (bzw. an Sven vorbei) sorgte für das 1:0.

In der Folgezeit war Oppin bemüht, fand aber nie so wirklich ins Spiel. Die vielen hohen Bälle auf Tino sorgten für keine Gefahr, allerdings sprange einige Ecken heraus. Nach 40 Minuten wurde Tino mal ausnahmsweise nicht weit gesucht und konnte den Ball auf Höhe der Mittellinie annehmen und sich links durchsetzen. Maik lief in die Spitze, konnte den zu kurzen Pass allerdings trotzdem annehmen und den Ball halten. Addi eilte über rechts nach, hatte viel Platz, bekam die Ablage und so sein erstes Saisontor für die Erste,1:1. Es ging also glücklich in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war Raßnitz schnell körperlich am Ende, nur selten bewegten sich mehr als 2 oder 3 Mann, unsere Abwehr wurde sicher und so beherrschte Oppin das Spiel, kam zu einige guten Chancen, z.B. konnte Simson aus 7 Metern frei köpfen, bzw. 2 Minuten später mit dem linken Fuß von gleicher Position abschließen.Nach hohen Ball in die Spitze hätte Maik S. abschließen sollen, entschied sich aber für einen Pass auf den jungen Maik, dießer war aber nicht gedankenschnell genug, aus dann zu spitzen Winkel fand der Querpass ein Raßnitzer Bein. Ein Fernschuss von Lars hätte auch für die Führung sorgen können, auf der Gegenseite hatte auch der Gastgeber einen eher gefährlichen Fernschuss.
Die VSG war überlegen,die Flügel und Robert nahmen stärker am Spielgeschehen teil, doch nach 60 Minuten hörten diese wirklich gefährlichen Chancen aber auf.
Die Angst vor einen Punktverlust gegen den Tabellenletzten stieg, nach 75min wurde Jens eingewechselt-für Maik als Stoßstürmer. Diese taktische Marschrichtung schien mir zunächst unverständlich, immerhin blieb Lars Libero. Nach weitern 5 Minuten dann eine Flanke von links durch Eddi, mustergültig über den Torwart auf den langen Pfosten aus 2 Metern köpfte Jens vorbei. Doch nach 85 Minuten und Ping-Pong im gegnerischen Strafraum nach einer Ecke sorgte Jens nun doch für die Führung. In der 6minütigen Nachspielzeit konnte sich Sven im Tor das erste mal gegen einen gefährlichen Schuss auszeichnen, Chris kam zu seinen "Profidebüt" und Stefan immerhin zu seinen 2. Einsatz für die VSG 1. Herren.



Fazit
3 glückliche Punkte beim Tabellenletzten. In Summe waren sie trotzdem eher verdient. Den Platz die Schuld am schwachen Spiel zu geben ist nicht richtig, da auch Freistöße und Ecken keine Gefahr erzeugen konnten und genauso wie Einwürfe nicht sauber gespielt wurden und teilweise direkt beim Gegner landeten. In Zukunft darf das nicht so bleiben, gegen einen Gegner aus dem Mittelfeld wäre so sicherlich kein Sieg erreicht. Gegen Dieskau sollte es also für unsere Ansprüche eine Leistungssteigerung geben!


Bemerkenswert
Trotz zahlreicher Fehler gab es kaum Meckerreien, nur einmal wurde es kurz laut.
Das erste mal sah ich, wie der laut Trikot "zehner" von Raßnitz über 90 Minuten nicht vom Schiri vom Feld geschickt wurde.
15 Minuten warten für eine kalte Bockwurst, dafür 6 verschiedene Biersorten, die im Kühlschrank gelagert werden. Respekt für einen Imbiss!

_________________
--------------------------------------
Fussball ist wie Schach nur ohne Würfel
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Basti K anzeigen Private Nachricht senden
 1:1 gegen Dieskau 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Im endlich ersten Heimspiel das Jahres kam ich glücklicherweise etwas zu spät. So mußte ich nicht den Elfmeter für die Dieskauer mitansehen, der zur frühen Gästeführung führte. Vielmehr sah ich, wie sich Mitte der 1.Halbzeit eine Oppiner Mannschaft mühte den Ausgleich zu erzielen und das Spiel bestimmte. Gegen Ende der Halbzeit wurden die Gäste etwas mutiger und konnten die relative Einseitigkeit der Partie etwas abschwächen. Bei kühlen Vorfrühlingswetter war das Oppiner Stadion nur mäßig besucht und der Pausentee mußte für Erwärmumg sorgen. Für Erwärmung sorgten bei einigen leider auch die Schiedsrichterleistungen die , ich schreibe mal , sehr flatterhaft waren. Pfiff er teilweise harte Fouls nicht oder erkannte sogar im Strafraum auf Vorteil ( ich weiß es nicht) erkannte er andererseits kleinste Unschicklichkeiten um Spielunterbrechungen herbeizuführen. Ohne durch die rosarote Brille sehen zu wollen, glaube ich, das vielleicht der eine oder andere Strafstoß für Oppin vielleicht doch gerechtfertigt gewesen wäre. Nach der Pause legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und spielten des öfteren Powerplay. Aber auch die Gäste machten es nicht ungeschickt und ergänzten ihre geringen spielerischen Mittel mit harten und nicht so harten Fouls und geschickten Kontern welche auch für die eine oder andere Gefahr für das von Sven gut gehütete Tor führten.Und natürlich auch durch Verletzungsunterbrechungen - normal oder ? Die Zahlreichen Oppiner Aktionen wurden öfters gut herausgespielt, keine Frage, aber entweder entschied sich der ballführende Spieler für das falsche oder der Abschluss misslang. Immer wütender wurden die Oppiner Angriffe aber es musste letztendlich ein Eigentor sein, was vielleicht 13 Minuten vor Spielende zum Ausgleich führte. Danach gab es erst recht gute Möglichkeiten zum Siegtor, aber die größte Chance darauf vergab ein Dieskauer Spieler der einen gut und glücklich herausgespielten Konter nicht im Kasten unterbringen konnte.
Letztendlich konnten sich die Gäste aber auch über das Unentschieden freuen, das zweite für Oppin, nachdem es beim gegenwärtig 10. nicht zum Sieg reichte nun daheim gegen den elften auch nur 1:1- Da kommt das Gastspiel am nächsten Sonntag in Landsberg gerade recht – oder ist der Platz vielleicht immer noch unbespielbar?

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




 3:1 Heimsieg gegen NIEMBERG 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Die Niemberger sind in letzter Zeit ja so etwas wie ein Lieblingsgegner geworden. Immer gern gesehen , vor allen wenn es 1...2 Spieltage mal nicht soooo läuft als Aufbaugegner. Nachdem im Vorspiel noch herrliches Frühlingswetter herrschte machten sich im Hauptspiel zunehmend Wolken breit und auch der eine oder andere Regentropfen fand den Weg zu den – für ein Derby erstaunlich wenigen – Zuschauern. Im Tor heute ein ordentliches Debüt für unseren Tor-Tino. In den ersten Minuten, wie eigentlich häufig, sehr motivierte Niemberger derren flinke Stürmer unsere Abwehr forderten. Oppin war zunächst nur bei Standarts gefährlich, im Zweifelsfall wurde der Oppiner Angreifer eben gefoult. Allerdings - für Niemberger Verhältnisse ein überaus faires Spiel. Ein Eckball wurde vom Niemberger Schlußmann Tom zu unseren Volker zurückgefaustet, so das er nochmals aufs Tor schiessen konnte. Diesen Ball hat der mal wieder oben zwischen den Händen durchrutschen lassen, und Simson vollendete in der 19. Spielminute zum ersten Tor, da änderte auch das Rugbyfoul des Niemberges nichts mehr daran. Ein lustiges Tor! Bereits 60 Sekunden später wurde bei einer kurz ausgeführten Niemberger Ecke nicht ordentlich gedeckt und überraschend konnten die Gäste ins kurze Eck ausgleichen. Die Gäste wurden schon etwas müde und so gelang es Eddy in der 29. Minute nacheinander mehrere Niemberger auszuspielen, auch den Tormann, und die erneute Führung zu erzielen. Ein wunderschönes Tor!- Eddy lief über etliche Meter mit den Ball und vollendete perfekt! Eine Fehlentscheidung an unserer Strafraumgrenze in der 38. Spielminute : der Niemberger packte die Sense aus, verletzte sich selber und erhielt einen Freistoß. Höchsten Respekt meinerseits für Kupski, der dieses korrigierte, indem er den Freistoß ins Tor-aus schlug, hätten nicht viele so gemacht ! Kurz vor der Pause noch ein Pfostenschuß der Niemberger aber im wesentlichen schon eine Überlegenheit und ein Chancen plus für Oppin. Nach der Pause wurden unsere Stürmer immer besser in Szene gesetzt und immer bessere Chancen vergeben, alleine Strazi hatte 3...4 hervorragende Torchancen. Dies änderte sich erst recht nicht nach den Wechseln- die Ersatzspieler passten sich perfekt ins Spielkonzept ein. Nach Tinos Flanke rutschten sogar 2 Stürmern knapp am Ball und der 100%igen vorbei. Die Niemberger hatten kaum noch Torchancen - Ein Freistoß von Kupski streifte die Torlatte, an mehr kann ich mich nicht erinnern. In der 82. Spielminute dann doch noch die Belohnung für Strazi. Freisstoß aus großer Entfernung von Lars angetippt und Volley ins Tor gehauen. Ein schönes Tor! Absolut ein verdienter Heimsieg gegen eine Mannschaft,die zumindest nach deren Spielberichten zu den besten der Liga gehört. Und: Niemberg bleibt unser Lieblingsgegner !


Zuletzt bearbeitet von OpaWilhelm am 03 Apr 2012 18:44, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
  
Neuling

Anmeldedatum: 30.09.2010
Beiträge: 3
Antworten mit Zitat
soll alles sein aufbau gegner aber man sollte 2 seiten sehen wenn niemberg nur mal wieder einen tormann hätte und nicht einen der sie sich immer wieder selber reinschmeisst da kann man denn schon mal als spieler den kopf hängen lassen zum 2 tor der darf nie von der mitteliene so durch kommmen aber gut gemacht und über das 3 tor ein sehr schönes muss man sagen und niemberg soll es so nehmen wie es ist kommen auch wieder sonnige zeiten kopf hoch gw zum sieg
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von steffen anzeigen Private Nachricht senden
  
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
ob Niemberg nur ein "tormannproblem" hat weiß ich nicht, ist mir aber eigentlich auch relativ egal.
Ich hab einen Spruch in der mdr-info Eigenwerbung gehört der aber - meiner Meinung nach - hervorragend passt, hier isser:

Ich sage nur 4 Worte:
Am Sonntag muß einSiegher !

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
  
Stammspieler

Anmeldedatum: 04.01.2011
Beiträge: 89
Antworten mit Zitat
oppin:kütten....hier fehlt was Wink
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von since1909 anzeigen Private Nachricht senden
 der nächste 3er 
Stammspieler

Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 98
Wohnort: Oppin, Zittau, Falkenberg
Antworten mit Zitat
wie immer in den letzten wochen fiel bei spielbeginn auf, dass es viel zu viele ausfälle gab. So gab es nur 9 Spieler, die auch zu anderen Zeiten zum Kreis der 1. Mannschaft gehörten.
Im Gegensatz zum Spiel gegen Niemberg wirkte unsere Defensive stabiler als gegen Niemberg. Trotzdem war es nicht möglich, ein belebendes Spiel aufzubauen. Von Hinten heraus wurden viele Fehlpässe gespielt, im Mittelfeld war nicht genug Bewegung um freie Räume für die anderen zu schaffen, so konnte folglich auch kaum in Lücken gestoßen werden. Wurden die Bälle nicht verloren, kam der Pass meistens auf Maik oder Volker, doch wirklich gefährlich wurde es danach nicht, da es kaum weitere Anspielmöglichkeiten gab und Kütten relativ defensiv stand.
Nach 70 Minuten kam Thorsten M. herein, Maik und Volker spielten nebeneinander im Sturm, dahinter Lars. Nun war Oppin auch offensiv immer stärker, einen Freistoß aus knapp über 20 Metern sorgte für das Tor des Tages nach 83min. Kütten wurde offensiver, konnte aber kaum gefährlich werden (außer einmal bein standard(?), da Oppin das höhere spielerische Potetential besaß.
Folgerichtig gab es 3 knapp verdiente Punkte. Geht das aber die nächsten Spiele so weiter, werden wir Punkte verlieren. Besonders gegen Bennstedt wird Konzentration bei eigenen Ballbesitz und mehr Laufleistung bei Ballbesitz des Nebenmanns nötig sein, um vielleicht noch einen Tabellenplatz nach vorne zu rutschen.

_________________
--------------------------------------
Fussball ist wie Schach nur ohne Würfel
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Basti K anzeigen Private Nachricht senden
  
Stammspieler

Anmeldedatum: 04.01.2011
Beiträge: 89
Antworten mit Zitat
ich habe eine sehr sichere abwehr gesehen, mit keiner richtigen chance für kütten. dazu fehlene treffsicherheit vor dem tor. und die spieler die "nicht zu anderen zeiten zur 1. mannschaft" gehören, haben für mich alle sich gut in´s team integriert...
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von since1909 anzeigen Private Nachricht senden
 Re: der nächste 3er 
Stammspieler

Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 98
Wohnort: Oppin, Zittau, Falkenberg
Antworten mit Zitat
Basti K hat Folgendes geschrieben:

Im Gegensatz zum Spiel gegen Niemberg wirkte unsere Defensive stabiler als gegen Niemberg.

über einzelheiten kann ich nicht mehr diskutieren, aber chancenlos war kütten nicht

wir hatten kaum was zwingendes, bzw. nicht genug zwingende aktionen wie es bei einer mannschaft unseres tabellenplatzes eigentlich sein sollte.

und über die spieler, die von der 2. als unterstützung bei uns waren, habe ich nicht gesagt, dass sie schlecht gespielt haben oder nicht reingepasst haben. habe nur gesagt, dass bei uns wieder viele nicht dabei waren, die sich als teil der 1. mannschaft sehen/sahen
wenn du richtig ließt wirst du auch merken, dass ich nur einmal was über einen spieler der 2. gesagt habe, noch genauer dass mit seiner hereinnahme sich unser spiel (indirekt) gebessert hat

_________________
--------------------------------------
Fussball ist wie Schach nur ohne Würfel
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Basti K anzeigen Private Nachricht senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 3  

  
  
 Neue Antwort erstellen  



Impressum des Forums | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group