Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  Benutzergruppen  |  Login 
Neue Antwort erstellen
 OSTERSAMSTAG IN OPPIN 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Bei wunderschönen Sonnenschein ging es zum Osterspaziergang am Ostersamstag Mittag auf den Sportplatz. Der Sonnenschein wurde begleitet von starken Winden, Regen, Schnee und Graupelschauern und außerdem herrschten Temperaturen um den Gefrierpunkt. Kurz gesagt ideale Bedingungen sich nacheinander 2 Spiele anzuschauen.
Heute fehlten, nach Trainerangaben nicht nur 9 Spieler wie zuletzt, sondern gar 11 aus dem Kader für die erste Mannschaft. Entsprechend war auch der Kader der 2. Mannschaft aufgestellt.
Zunächst spielte die zweite Mannschaft gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten. Die SG Krosigk hatte bislang 2 Siege und 7 Punkte.Trotzdem 18 Tore in 17 Spielen. Davon 5 Tore in Gutenberg und 3 in Brachstedt angerechnet.
Wie diese Tore allerdings zustande gekommen sind erschloss sich mir in den ersten 85 Spielminuten nicht. Selbst unbedrängt aus 3 Metern konnte kein Tor erzielt werden. Krosigk spielte sich Torchance um Torchance heraus. Gegen den Wind fand unsere 2. Mannschaft kaum den Strafraum der Gäste. In der 65. Spielminute hatte auch Oppin eine Torchance. Den Freistoß verwandelte Thomas Müller direkt. Das nenne ich mal Effektivität. Bereits 5 Minuten später die nächste Torchance gelang ein abgewehrter Ball, von Torsten Müller geschossen zu Sebastian und Torsten Pelz aber leider nicht ins Tor. Einige weitere Oppiner Chancen, vor allen über rechts ging jetzt mehr.
Das unmögliche passierte in der 85. Spielminute : Ausgleich für Krosigk! Aber bereits bei der nächsten Aktion konnte Chris nach Vorarbeit von Sebastian den alten Abstand wiederherstellen. Und in der 86. Spielminute traf Krosigk erneut. Zur Oppiner Rechtfertigung muss geschrieben werden, das unser Torwart das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen musste und naja der Ersatzmann sich nicht warm gespielt hatte. Auch gab es 2 Ausfälle bei den Gästen, in den letzten Minuten, die Leute wurden nach Fouls und Meckereien vom guten Schiedsrichter in die warme Kabine geschickt. Kurz vor Schluss die Siegchance. Indirekter Freistoß nachdem der Torwart den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand geführt hat. Allerdings führten Unstimmigkeiten bei der Ausführung, zur direkten Verwandlung eines indirekten Freistoßes. Somit blieb es beim Leistungsgerechten 2:2.
Beim Spiel der ersten Mannschaft waren von 5 mehr oder weniger praktizierenden Tormännern nur Biene einsatzbereit. Und auch der war angeschlagen.
Es ging , im Kontrastprogramm gegen den abgeschlagenen ( sagt man das so ?) Tabellenführer FSV Bennstedt II .Eine Niederlage(beim Samstag-Spiel zeitgleich mit der 1.) und ein unentschieden standen neben 16 Siegen auf der Saisonliste.
Nicht nur bei Oppin, auch bei den Gästen schien der Kader sehr dünn und es spielte eine bessere alte Herren-Mannschaft.
Oppin mußte sich erst finden und machte dann zunehmend das Spiel. Das Zuschauen machte wirklich Spaß und auch die Sonne schien etwas gleichmäßiger. Bennstedt im gewohnten Muster. Alle Bälle hinten zu Uhlmann und dann präzise lang nach vorn. Unsere Abwehr stand sicher und hatte das notwendige Glück. Der Sturm hatte weniger Glück , aber ich sollte nicht unmäßig fordern, in der 30. Spielminute das hoch verdiente 1:0 durch Stratzi. Die Chancenverwertung war schon in den letzten Spielen ein Schwachpunkt im Oppiner Spiel. Sollte sich das heute rächen ?
Nach der Pause Oppin weniger zwingend und verteiltes Spiel. Nach einer Stunde Spielzeit aus den Gewühl heraus das 2. Tor für Oppin,. Der große Fehler des ansonsten ausgezeichneten Schiedsrichters. Der Ball im Tor vor den Oppiner Fanblock. Der Ball hinter der Linie wieder heraus geschlagen. KEIN TOR. Nun wog das Spiel weiter hin und her. In der 80. Spielminute der zweite ernsthafte Freistoß für Uhlmann. ( in der ersten Halbzeit weit übers Tor). Und Uhlmann verwandelt direkt. Ausgleich. In der Schlußphase war auch noch dieser eine Punkt in großer Gefahr, so dass man auch mit diesen Unentschieden zufrieden sein sollte, obwohl ein Sieg gegen Bennstedt seit Jahren nicht so knapp verpasst war.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 5:1 gegen Wallwitz 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Wundertüte VSG Oppin,
in der Hinrunde gab es keine Mannschaft deren Ergebnisse sich klarer an der Tabellensituation ausrichteten, ebenso noch zu beginn der Rückrunde.
Schließlich gab es 3 Niederlagen gegen die 3 Tabellenanführer, und der Rest wurde nahezu komplett gewonnen. Auch das Rückspiel in Landsberg wurde vergeigt.
Inzwischen hat sich dies komplett gewandelt:
Der Ligakrösus Bennstedt II wurde an den Rand einer Niederlage gebracht und in Döllnitz gab es gegen den ehemaligen Angstgegner ein 0:1. Auch andere Resultate passen nicht ins Bild. Also, warum sollte gegen den Tabellendritten Wallwitz nichts gehen, schließlich haben auch ganz andere Teams Wallwitz Punkte abgerungen. In Oppin gab es heute zunächst ein Eckenfestival für die Wallwitzer, leider habe ich diese nicht gezählt, es waren aber "einige". In der 10. Spielminute hatte auch Oppin seinen Eckstoß und die 10 nächsten Minuten gehörten den Gastgeber. Danach wurde Wallwitz wieder stärker, trotzdem gab es einige halbherzige Torchancen auch für uns.
Nach etwa einer halben Stunde setzte sich Strazi über links durch und seine Hereingabe erreichte Simpson. Dieser - so sahen wir das zumindest – legte sich den Ball auf den schwachen linken Fuß und vollendete halbhoch ins linke Eck. Danach flackerte bei den Wallwitzern doch noch so etwas wie Kampfesmut auf, aber vergeblich.Das Tor beflügelte Oppin und vor allen unseren Simpson. Ihr wisst, ich stelle kaum mal jemanden positiv heraus, aber heute ist Simpson mein „ Men of the Match ! “ In der 36. Volker, nach Vorlage vom starken Robert und in der 38. Eddy besiegelten das Schicksal der Wallwitzer , was vermutlich die Vorentscheidung im Aufstiegskamp bedeutet.
Zur Halbzeit ein Wort zum Schiedsrichter, stellte er sich als „harter Hund“ vor ( nur Leute vom Spielbericht dürfen in die Mannschaftskabine, wer meckert wird hart ermahnt ..) ließ er im Spielverlauf doch erheblich nach. Erkannte nicht die falschen Einwürfe und selbst bei groben Foulspiel von hinten gab es kein gelb. Dafür gab es gelb für unseren starken Volker, angeblich wegen Meckern, was wohl eher ein blubbern war. Wenn die halbe Wallwitzer Mannschaft den Schirie beschimpft und anschreit, wegen angeblichen Abseits ist das in Ordnung und wird nicht bestraft. Loben möchte ich den Mann in schwarz für seine größtenteils ( oder komplett..) richtigen Abseitsentscheidungen, dafür höchsten Respekt.
Nach der Pause wurde zunächst Robin für Volker eingewechselt, natürlich ein anderer Spielertyp aber auch eine prima Leistung. Der konnte sich auch zur bereits beschriebenen, angeblichen Abseitsszene freilaufen, im Rücken der Abwehr startete er in der 53. Spielminute im rechten Moment und lochte souverän ein.
Von den Wallwitzern war so gut wie nix mehr zu sehen und auch einige Oppiner mußten den hohen Tempo Tribut zollen, andere waren in Gedanken schon beim Schlußpfiff. Gerade als Tor-Tino für das zu Null gelobt wurde passierte es doch noch und die Gäste kamen in der 85. zum Ehrentreffer.
Mit den Schlusspfiff erhöhte der eingewechselte Tino noch auf 5:1.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
  
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Ich glaube, das war das bislang beste Saisonspiel der VSG , was ich gesehen habe.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Auswärtssieg in Salzmünde 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
Zum letzten Auswärtsspiel der Saison ging es ins beschauliche Salzatal nach Salzmünde. Allerdings verhinderte Dauerregen eine größere Zuschauerzahl und auch nur 12 Spieler standen den Trainerteam zur Verfügung. Oppin bestimmte von Beginn an das Spiel, lediglich im zentralen Mittelfeld erschienen ein um das andere mal größere Lücken. Dies lag offenbar an der taktischen Aufstellung, war doch dort nur der gut aufgelegte Lars positioniert. Lars war es auch, der nach etwa 15 Minuten den, vom erstmals in der Rückrunde spielenden Basti kommenden, Ball, den sich gut freilaufenden Maik, auf den Fuß spielte, womit dieser den guten Salzmünder Torwart überlupfte und das erste Tor erzielte.
Ich liebe Schachtelsätze, werde Sie , verehrte Leser , im fortlaufenden aber nicht mehr damit quälen.
In der Folge gingen die Oppiner etwas nachlässig mit Ihren Torchancen um. Nachlässig auch der unnötige Ballverlust am eigenen Strafraum. Dieser wiederum führte zu einer Situation in unseren Strafraum, die der Schiedsrichter fälschlicherweise als Foul auslegte und mit Strafstoß belegte. Der Schiedsrichter bot heute eine mittelprächtige Leistung, mit teilweise sehr guten Auge und leider auch ziemliche Fehlentscheidungen. Da diese auch nicht spielentscheidend waren, waren alle einigermaßen zufrieden und somit mußte der Schirie auch keine Verwarnungen aussprechen.
Den Strafstoß trat Herr Marko Angermann, mit bisher 28 Treffern der Torjäger der Liga. Sven in unseren Tor parrierte den zentral halb hoch geschossenen Ball, aber den Nachschuß leider nicht mehr.
Der Angermann war ansonsten ziemlich abgemeldet, was ein Lob für unsere Abwehr, bedeutete. Diese wurde von Robert organisiert und auch Rene stand seinen Mann. Dafür konnte Sven ansonsten mit einigen ziemlich guten Aktionen seinen Kasten sauber halten, was ein Lob für Sven bedeutet. Also stand es 1:1 was auch schon das Halbzeitergebniss bedeutete, ein recht glückliches Ergebniss für Salzmünde.
Unser Eddy wollte eigentlich zur Pause ausgewechselt werden, aber Basti auch und da mußte halt einer durchhalten. Durchhalten ist aber eher der falsche Ausdruck für Eddy´s Spiel in der 2.Hälfte. Zunächst erzielte er das 1:2, nach Hereingabe von Volker drehte sich Eddy um den 7er und drehte den Ball unhaltbar ins linke Toreck. Volkers Ecke konnte der Tormann nur zu Christian schnippsen, dessen Ball landete aber an der Latte. Kurz danach wieder Volker´s Vorlage: langer Ball zu Tino und die Flanke wiederum an die Latte, Nachschuß Messi und Eddy wurde im Strafraum gefoult, angeblich abseits.
Also mußte Volker persönlich ran. Nach Christians Sololauf lief er sich schon mal frei, Maik und in der mitte Eddy brachten den Ball vor und zu Volker. Dieser umspielte aber sicherheitshalber doch nochmal 2 zurückeilende Salzmünder und drehte den Ball förmlich mit "kontrollierter Geschwindigkeit" ins rechte Eck. Beim 4:1 setze sich Volker gegen den 2er durch und legte auf den leicht im Abseits stehenden (Videobeweiss) Eddy auf. Dieser zog die Aufmerksamkeit der Abwehr auf sich und Volker in Szene, welcher überlegen abschloß.
Somit ist Platz 4 sicher , was besser ist als letzte Saison und 5 Punkte mehr sind auch schon sicher.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 1:1 vs. Zscherben 
Co-Trainer

Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 303
Wohnort: Seniorenpflegeheim Oppin
Antworten mit Zitat
etwa in der 70. Spielminute foulte Messi den 10er an der Mittellinie. Dieser sprang auf und streckte Messi mit einen Kopfstoß nieder. Beide Spieler erhielten gelb.

_________________
"Die Wahrheit ist subjektiv! Es gibt keine objektive Wahrheit" - oder : die Wahrheit ist auch immer die Wahrheit der anderen. C.W.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
* Sokrates*
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von OpaWilhelm anzeigen Private Nachricht senden
 Ähnliche Themen 
Forendino




Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 3 von 3  

  
  
 Neue Antwort erstellen  



Impressum des Forums | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group